Web, Intranet und Extranet für Kirche und Diakonie

Seit gut 12 Jahren entwickeln wir immer wieder und gerne Web- und Intranet-Systeme für Partner aus Diakonie und Kirche. Dazu gehören: Website-Redaktionssysteme, Mitarbeiter-Portale, Wissensmanagement, Online-Fundraising und ganz praktische Lösungen wie Online-Raumplanung.

Dr. Jens SchildIhr erster Ansprechpartner bei Camino-Kommunikation für diakonische und kirchliche Partner ist Dr. Jens Schild als Geschäftsführer. Dieser bringt als

  • Kommunikationswirt für kirchliche Öffentlichkeitsarbeit (GEP),
  • M.A. Diakoniemanagement (Kirchliche Hochschule Wuppertal/Bethel),
  • Promotion in Kirchen- und Diakoniegeschichte
  • Diakon (Brüder- und Schwesternschaft des Rauhen Hauses)

die Arbeitsfeldkompetenz mit, maßgeschneiderte Lösungen für Kirche und Diakonie zu entwickeln.

 

Referenzprojekt:
Digitale Plattform für die Kommunikation mit internationalen Partnern

Über sein Extranet kommuniziert ‘Brot für die Welt’ mit seinen Projektpartnern in Asien, Afrika und Lateinamerika. Zentrale Bausteine sind eine personalisierte Timeline, Workspaces, Kalender, Dateiablagen und eine Manual. Das Extranet ist komplett mehrsprachig in Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch und Deutsch.


Referenzprojekt:
‘Social Intranet’ für über 10.000 Mitarbeitende

Diakoneo gehört mit über 10.000 Mitarbeitenden und einem Umsatz von ca. 650 Mio. € zu den größten Sozialunternehmungen in Deutschland. Das neue  Social Intranet bietet allen Usern personalisierte Meldungen und Termin. Über das Integrierte Managementsystem (IMS) sind sämtliche Verfahrensanleitungen personalisiert verfügbar.


Referenzprojekt:
CO2-Kompensation mit Online-Zahlung

Auf der Website können Kunden einen CO2-Rechner aufrufen und Emissionen in den Bereichen Heizung, Strom, Papier, Mobilität und Veranstaltungen berechnen. In einem Emissionskonto werden die CO2-Mengen in einer Übersicht zusammengefasst und können einzeln oder kumuliert kompensiert werden.


Referenzprojekt:
Drupal-Module: Fachinformationsdienst und Fachkalender

Wissensmanagement-System Diakonie-Bundesverband mit den Modulen Fachinformationsdienst und dem Diakonie-Kalender. 


Referenzprojekt:
Portal für Entwicklungszusammenarbeit mit Afrika, Asien und Lateinamerika

Mit ca. 170 Millionen Euro Umsatz ist der Evangelische Entwicklungsdienst (EED) mit Sitz in Bonn einer der größten deutschen Nichtregierungsorganisationen (NGOs). Die Website hat zwölf thematische Subhomepages, die intern von zahlreichen Mitarbeitenden betreut werden. Wir begleiteten den EED von der Konzeptionsentwicklung über Screendesign und der Konfiguration des Redaktionssystems bis hin zu Schulung und Support. Camino-Kommunikation hat für den EED weiterhin ein Datenbanksystem für Newsletter-Verwaltung und -Versand entwickelt. Die Website ist komplett strukturanalog mehrsprachig in Deutsch, Englisch, Spanisch und Französisch implementiert. Camino-Mitarbeitende betreuen die Internetpräsenzen des EED bzw. deren Vorgängerorganisation Dienste in Übersee kontinuierlich seit 1998.


Projekt-Fahrplan

  • Ihre Ziele verstehen

    Der Ausgangspunkt jedes Projektes bei Camino.

  • Beratung und Planung

    Im Dialog mit Ihnen planen wir genau, wie das neue System Ihre Prozesse unterstützt.

  • Redaktionssystem

    Mit dem Drupal-CMS können Sie aller Inhalte besonders einfach eingeben (oft schon wenige Tage nach Projektstart, während wir parallel an Entwicklung und Design arbeiten).

  • Modul-Entwicklung

    Wir programmieren die Funktionen und Workflows für Ihre Geschäftslogik.

  • Screendesign

    Eine ansprechende Gestaltung Ihrer Inhalte und Prozesse

  • Roll-out-Phase

    In der Einführung des neuen Systems unterstützen wir Sie besonders intensiv.

  • Support und Weiterentwicklung

    Keine Endstation: Bei Bedarf stehen kontinuierlich zur Verfügung.

 
 
 

Vorteile von Drupal
  • Weltweite Unterstützung und Community: Drupal wird von tausenden Dienstleistern angeboten und kann auch auf internen Servern oder Cloud-Systemen betrieben werden.
  • Funktionsumfang: In zahlreichen Projekten werden weltweit ständig neue Module entwickelt und kostenlos zur Verfügung gestellt. Beispiele sind Kalender, Seminarmanagement, Dokumenten- und Medienverwaltungen.
  • Eignung für Intranet und Extranet: Drupal unterstützt Websysteme mit zahlreichen Benutzern besonders gut. Daher entscheiden sich gerade Firmen, Verbände und Organisationen mit zahlreichen Anwendern für Drupal.
  • Kosten: Es gibt keine Kosten pro User-Account. Drupal eignet sich so insbesondere für Systeme, in denen viele User ‚niedrigschwellig‘ mitarbeiten.
  • Wegfall von Schulungsaufwand: Drupal-Sites sind selbsterklärend (‚intuitiv‘) zu bedienen. Deshalb reduziert sich der Schulungsaufwand im Vergleich zu anderen CMS drastisch.
  • Mehrsprachigkeit: Sowohl Inhalte, Navigation und als auch alle Bedienungselemente lassen sich besonders gut übersetzen. Drupal erkennt die Sprache der User und liefert die passendenen Inhalte.
  • Investitionssicherheit: Drupal entwickelt sich zum inter­nationalen Open-Source-Standart für Intranet-Systeme und Websites von großen Firmen, Verbänden und Hochschulen. Durch die Vielzahl von möglichen Dienstleistern bleiben Sie flexibel und vermeiden eine Lieferantenbindung.

Was unsere Kunden sagen

Wir arbeiten seit mehr als 15 Jahren zusammen. Das Camino-Team hat für uns mehrere Websites und unser Social Intranet entwickelt. Aktuell bauen wir zusammen ein Drupal-Extranet auf, das die Kommunikation mit unseren internationalen Partnern unterstützt. Camino Kommunikation liefert Projekte mit guten Ideen ab, hält zuverlässig die zugesagten Termine ein und berät uns mit viel Erfahrung.

Michael Billanitsch Brot für die Welt Redakteur und Referent Extranet

Michael Billanitsch,
Redakteur und Referent Extranet

Brot für die Welt

The team at Camino Kommunikation provides a professional and consistent service to IEA. The team’s responsiveness is incredibly reliable. IEA has worked with Camino on various projects.

The team have always provided outstanding support in finding solutions that fit exceedingly well to our needs.

Laura Cheeseman IEA Amsterdam, Communications Officer

Laura Cheeseman,
Communications Officer

International Association for the Evaluation of Educational Achievement (IEA), Amsterdam